free hit counters

Styling

Welche Frisur steht welcher Gesichtsform?

Von  |  0 Kommentare

Der perfekte Haarschnitt hängt auch von der Gesichtsform ab. Foto: sxc.hu

Friseure, Make-Up-Artists und Stylisten wissen ganz genau, wie sie ihre Kunden am besten ins rechte Licht setzen und ihre Vorteile gekonnt in Szene setzen können. Bei euerm Friseur ist das nicht so? Ihr kommt nach Hause und ärgert euch darüber, dass der Schnitt nicht so aussieht, wie ihr ihn euch vorgestellt habt? Dann könnte das an eurer Gesichtsform liegen. Besteht beim Friseur nicht zwangsläufig auf einen Schnitt, lasst euch beraten. Zudem kann es nicht schaden zu wissen, welche Frisur welcher Gesichtsform steht – so schwatzen euch andere Friseure vielleicht nicht das auf, was sie für richtig halten. Hairdresser und Kunden sollten immer ein Team bilden, damit die Kunden auch wirklich zufrieden sein können. Wir verraten euch deshalb schon einmal einige Grundlagen der Gesichtsform- und Schnitt-Theorie, damit ihr beim nächsten Friseurbesuch wisst, worauf ihr euch einlasst:

Das eckige Gesicht

Bei dieser Gesichtsform verläuft der Haaransatz gerade, der Kiefer ist eckig. Die Frisur sollte diese Merkmale etwas ausgleichen, um das Gesicht weicher wirken zu lassen. Stufenschnitte, die vor allem das Kinn umspielen, sind ideal für diesen Typ. Ponys sollten sehr locker fallen und nicht zu konturiert geschnitten wird – das macht das Gesicht wieder härter.

Das lange, schmale Gesicht

Sehr schmale, lange Gesichter sollten auf voluminöse Frisuren achten. Locken oder lange, glatte Frisuren, die entlang des Gesichts voluminös geföhnt werden, lassen das Gesicht voller wirken, extreme Kurzhaarfrisuren hingegen lassen es noch länger wirken.

Das runde Gesicht

Es zeichnet sich durch einen runden Haaransatz, eine runde Kinnpartie und volle Wangen aus. Konturspendende Frisuren, die das Gesicht optisch schmäler wirken lassen, sind hier sehr vorteilhaft. Do‘s: eine freie Strin, ein asymmetrisches und seitlich getragenes Pony, glatte Frisuren. Don‘ts: Kompakte Ponys, Volumen entlang der Wangen- und Kinnpartie.

Das herzförmige Gesicht

Dieser Typ zeichnet sich durch eine breite Stirn und ein schmales Kinn aus. Optimal sind Frisuren, die das Kinn etwas voller und die Stirn etwas schmäler wirken lassen, wie zum Beispiel ein cooler Bob, der fast bis zu den Schultern reicht.

Das ovale Gesicht

Dieser Typ ist ein echter Glücksfall, denn mit einer Gesichtslänge, die etwa 1,5x so viel misst wie die Gesichtsbreite, lassen sich alle Frisuren tragen.

Stay Glamorous,

Anne

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>