free hit counters

Mode

Wird Hedi Slimane die Rolling Stones einkleiden?

Von  |  0 Kommentare

Die legendären Rolling Stones. Foto: Larry Rogers, Machocarioca, Catharine Anderson, Patrick Baumbach

Da haben die Medien mal wieder einen Gerüchte-Stein ins Rollen gebracht: Hedi Slimane, neuer Chefdesigner von Yves Saint Laurent, soll die legendären Rolling Stones für einige Konzerte im Herbst und Winter einkleiden. Knacker in Couture sozusagen. Die altehrwürdige Rockband wird im November und Dezember jeweils zwei Konzerte in London und New Jersey spielen, für ihre Performance sollen sie von Slimane ausgestattet werden.

Bislang nicht mehr als ein Gerücht

 

Bis dato hat das Presseteam von Saint Laurent den Wahrheitsgehalt des Gerüchts weder bestätigt – noch dementiert. Und irgendwie würde eine solche Zusammenarbeit sehr gut passen, denn das Herz von Hedi Slimane schlägt unter anderem für Rockmusik – und auch ein bisschen für vergangene Zeiten. Außerdem kennen sich Designer und Band bereits von früheren Kollaborationen: Slimane hat für Mick Jagger 2005 beispielsweise super-skinny Hosen (für die der Designer bekannt ist, selbst Karl Lagerfeld trägt sie) und Jacketts entworfen, die der Rockstar bei der Bigger Bang Tour trug. Slimane ist darüber hinaus auch ein begnadeter Fotograf und hat die Rockstars vor einigen Jahren bereits in seinem Fotoband Stage für die Ewigkeit festgehalten. Und eine gesamte Band auszustatten – selbst das wäre nicht neu für den Designer. Schließlich trugen auch schon The Libertines, Daft Punk und The Kills Bühnenoufits des Italo-Tunesiers. Kurzum: Die Zusammenarbeit der Stones und Slimane ist sehr wahrscheinlich.

Die schönste Kombination dieser Welt ist eben immer noch die zwischen Mode und Rock‘n‘Roll.

Stay Glamorous,

Anne

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>