free hit counters

BeautyWellness & Gesundheit

Lippen-Serie, Teil 4: So pflegt ihr richtig!

Von  |  0 Kommentare

Unsere Lippen sind pro Tag 15.000 Mal im Einsatz: Beim Abschlecken des Löffels nach einem leckern Eis, dann, wenn wir unserer besten Freundin den neuesten Klatsch & Tratsch erzählen, wenn wir nachdenklich dran herum knabbern, wenn wir über einen Witz schmunzeln, wenn wir aus Missmut eine Schnute ziehen – und vor allem natürlich beim Küssen.

Lippen-Serie, Teil 4: So pflegt ihr richtig!

Richtige Lippenpflege: Bild: sxc.hu

Doch gerade diese vielen Bewegungen sind es, die unseren Lippen viel abverlangen, Umwelteinflüsse schädigen ihr, ab dem 40. Lebensjahr wird der Alterungsprozess deutlich sichtbar, schwankende Temperaturen machen sie spröde und rissig.

Damit wir noch lange viel Freude am Küssen und Quatschen haben, bedürfen die Lippen deshalb einer ganz besonders intensiven Pflege – denn sie besitzen weder festigendes Kreatin, noch einen eigenen Fett-Wasser Film oder Talgdrüsen.

Somit sind sie besonders empfindlich und anfällig für Einflüsse jeglicher Art – und müssen besonders einfühlsam behandelt werden.

Das solltet ihr vermeiden

Da die Mundpartie so empfindlich ist, solltet ihr einiges vermeiden und den Lippen gezielt intensive Pflege zukommen lassen. So solltet ihr etwa darauf achten, dass ihr nicht auf den Lippen beißt, denn durch kleine Verletzungen gelangen Keime sehr schnell in die Haut und es bilden sich unschöne und schmerzhafte Entzündungen.

Eure Lippen fühlen sich trocken an? Dann greift lieber zum Fettstift, als sie mit der Zunge zu befeuchten, denn dann verdunstet der Speichel an der Oberfläche. Die Folge: Die Lippen werden noch spröder.
Wenn ihr in die Sonne geht, egal ob am Strand oder beim Wintersport in der Höhensonne, solltet ihr vermeiden, dass die Lippen ungeschützt bleiben, denn sie sind auch für UV-Strahlen, die den natürlichen Alterungsprozess vorantreiben, besonders anfällig. Deshalb immer unbedingt zur speziellen Lippenpflege mit UV-Schutz greifen.

So pflegt ihr eure Lippen kussweich

Damit die Lippen immer schön prall und geschmeidig bleiben, muss eine geregelte Durchblutung ermöglicht und die Lippen müssen regelmäßig von abgestorbenen Hautschüppchen befreit werden. Dazu massiert ihr sie einmal in der Woche mit einer ganz weichen (!) Zahnbürste unter sanftem Druck und in kreisenden Bewegungen. Das regt die Durchblutung an, lässt sie somit praller erscheinen und gleichzeitig ganz weich werden.

Zusätzlich solltet ihr immer einen Pflegestift oder einen Balm in der Tasche haben, der zum Beispiel auf Basis von Wachsen hergestellt worden ist und die Lippen so mit natürlichen Fetten versorgt. Den Stift oder den Balm tragt ihr dann einfach auf, wenn eure Lippen sich trocken oder sogar rissig anfühlen. Pflegeprodukte mit Kollagen helfen zudem dabei, die natürlichen Reserven wieder aufzufüllen und lassen die Lippen ebenfalls fülliger wirken.
Stay Glamorous,
Anne

Hier noch einmal alle Teile der Serie, einfach anklicken und schon gelangt ihr zum gewünschten Artikel:

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>